Dresdner Totentanz 2012

Ausstellung · Tanz · Musik · Lyrik

Der Dresdner Totentanz ist ein Kunstprojekt von Thomas Friedlaender in Zusammenarbeit mit dem Kunstdienst der Ev.-Luth. Landeskirche Sachsens.

Programm

1. März – 17. April 2012, Dreikönigskirche Dresden
Das Labyrinth des Lebens
Malerei, Fotografie, Installation

von Wolfgang H Scholz (Deutschland/Mexiko)
Eröffnung am Donnerstag, dem 1. März 2012, um 20 Uhr im Foyer und Kirchraum der Dreikönigskirche

Freitag, 2. März 2012, 20 Uhr, Dreikönigskirche Dresden
Der Tanz der Derwische
Tanzmeditation der Sufis

Talip Elmasulu (Türkei) – Derwischtanz
Merasim Percussion Trio (Deutschland Iran):
Mohsen Taherzadeh (Iran) – Daf, Tambur (persische Laute), Gesang
Maryam Hatef (Iran) – Daf, Gesang
Murat Coskun (Deutschland/Türkei) – Rahmentrommeln, Hang, Percussion, Gesang

Freitag, 9. März 2012, 20 Uhr, Dreikönigskirche Dresden
Schönheit dieser Welt vergehet
Musik und Texte aus der Zeit des Dreißigjährigen Krieges

Hanns-Jörn Weber – Lesung
Ensemble „Corona harmonica“:
Maria Skiba – Sopran
Thomas Friedlaender – Zink
Ulrike Titze – Violine
Jan Katzschke – Cembalo und Leitung

Freitag, 16. März 2012, 20 Uhr, Dreikönigskirche Dresden
Den Abend lang währet das Weinen,
aber des Morgens ist Freude

Lyrik und Musik

Christian Lehnert (Wittenberg) – Lesung
Thomas Friedlaender – Musik

Sonntag, 18. März 2012, 10 Uhr, Dreikönigskirche Dresden
Mit dem Tod tanzen!
Gottesdienst mit Pfarrerin Margrit Klatte

Sonntag, 18. März 2012, 20 Uhr, Dreikönigskirche Dresden
Hugo Distler: Totentanz
Leonard Lechner: Deutsche Sprüche vom Leben und Tod

Geistliche Chormusik, Tanz und Lesung

dresdner motettenchor – Leitung: Matthias Jung
Katja Erfurth – Tanz
Thomas Stecher – Lesung

Tickets

Für alle Veranstaltungen gibt es Tickets im Vorverkauf für 10 bis 16 Euro und an der Abendkasse für 11 bis 17 Euro.

Totentanz auf Augenhöhe

Der Dresdner Totentanz ist ein Sandsteinrelief, ca. 12 Meter lang und 1,20 Meter hoch. Von 1535 bis ca. 1700 befand es sich am Georgentor des Schlosses, seit 1990 ist es in der Dreikönigskirche an der Empore, direkt gegenüber dem Altar angebracht.

Der Dresdner Totentanz 2013 steht unter dem Motto „Totentanz auf Augenhöhe“. Dazu wird in der Dreikönigskirche ein Gerüst errichtet, auf dem die Besucher den Totentanz auf Augenhöhe betrachten können.

Der Dresdner Totentanz 2013 findet voraussichtlich von Ende Februar bis Mitte März 2013 statt.

Downloads und Archiv

Postkarte (.pdf-Datei, 1.190 kB)
Plakat (.pdf-Datei, 72 kB)
Faltblatt zur Ausstellung (.pdf-Datei, 98 kB)

Dresdner Totentanz 2011
Dresdner Totentanz 2001

Änderungen sind nicht beabsichtigt, aber vorbehalten!

Der Dresdner Totentanz 2012 wird unterstützt vom Kunstdienst der Ev.-Luth. Landeskirche Sachsens sowie von: Antea Bestattungen · BuchHaus Loschwitz · Dreikönigskirche - Haus der Kirche · DresdenTicket.de · Dresdner Neueste Nachrichten · Dresdner Stiftung Kunst & Kultur der Ostsächsischen Sparkasse Dresden · Evangelisch-Lutherische Landeskirche Sachsens · Evangelisch-Lutherisches Kirchspiel Dresden-Neustadt · Heinrich-Schütz-Konservatorium Dresden · Kröning, Ulbrich & Schröter · LKG Sachsen - Bank für Kirche und Diakonie · Mitteldeutsche Barockmusik · Musikhaus Opus 61 · SUBdesign Werbeagentur · teilAuto Dresden · triole Bläseratelier